Startseite > will
Suche:

„will“ - Verb

Der Term will ist das 830.-frequenteste Wort in der deutschen Sprache und tritt 31.377-mal im Referenzkorpus auf. Es ist ein Verb. Es folgen beispielhafte Anwendungen des Begriffs im Text: "will die gute Nachricht sofort …"¹ "Kein Mensch will ihn je gekannt haben."² "Er will versuchen, den Kampf zu …"³ Gespiegelt wird es lliw getippt. Die zugehörige MD5-Checksumme lautet 18218139eec55d83cf82679934e5cd75 und die SHA1-Summe ist 37d41699bdee4fcb969ca499eb0f8b82c60d59cc. Die T9-Darstellung 9455 korrespondiert diesem Wort.


Neueste Zeitungsbelege:
„Rosie Huntington-Whiteley: Will sie gar nicht heiraten?“ (am 18.10.2018 auf Gala.de).
„„Holmes & Watson“: Neue Komödie mit Will Ferrell und John C. Reilly“ (am 17.10.2018 auf klatsch-tratsch.de).
„Will Smith spricht über seine Ehe und bricht in Tränen aus“ (am 17.10.2018 auf klatsch-tratsch.de).
„Vorbild Pizarro und Zé Roberto - Neuer Vertrag! Naldo: »Will mit 40 noch in der Bundesliga spielen“ (am 17.10.2018 auf Sport Bild).
„Sanktionen gegen Fake-News: Will Merkel AfD bestrafen?“ (am 17.10.2018 auf RIA Novosti).

Wortgrafik
Wortgraph will

Wörterbuch-Information

Wortart: Verb


Weitere Wortformen: wollen


Typische linke Wortnachbarn: Ich heiraten machen rächen wissen bringen lassen


Typische rechte Wortnachbarn: ihn unbedingt wissen ich be nun nichts



Jahresstatistik der Häufigkeit

Die genannten Begriffe haben einen ähnlichem Wortanfang:

Die genannten Wörter besitzen ein verwandte Wortendung:


Lizenz Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Handelsmarken, Schutzzeichen oder eingetragenen Marken auf dieser Webseite sind im Besitz der jeweiligen Rechteinhaber. ¹ Orpheus in der Unterwelt ² Daniel F. Galouye ³ West Side Story.