Startseite > westde
Suche:

„westdeutsche“ - Adjektiv

Der Begriff westdeutsche ist das 31.916.-häufigste Wort der deutschen Sprache und tritt 549-mal in der Textdatenbank auf. Es ist die Wortart Adjektiv. Die Worttrennung ist west·deut·sche. Es folgen beispielhafte Anwendungen des Begriffs im Volltext: "Schleswig-Holstein ist das einzige westdeutsche Land …"¹ "Auch mittelgroße westdeutsche Großstädte wie Kassel …"² "… sie sich auf die westdeutsche Situation."³ Rotiert wird es ehcstuedtsew getippt. Die Reimworte sind afrodeutsche, neudeutsche und alldeutsche. Die zugehörige MD5-Checksumme ist e0316b725b516e28c7d6c8cf05ea6c7b und die SHA1-Summe ist 775b3908b44f9189808cf35952a7d5f2eb2048a2. Die entsprechende T9-Darstellung ist 937833887243 und in Braille ⠺⠑⠎⠞⠙⠑⠥⠞⠎⠉⠓⠑.

Wortgrafik
Wortgraph westdeutsche

Wörterbuch-Information

Wortart: Adjektiv


Andere Wortformen: westdeutsch


Typische linke Wortnachbarn: empfangbare alarmierten neuentwickelte Vornehmlich kartierte föderale erfahrene


Typische rechte Wortnachbarn: Kanalnetz skiverband Nachkriegspolitik Friedensbewegung Studentenbewegung Wiederbewaffnung Vergleichsuntersuchungen



Jahresstatistik der Häufigkeit

Jene Wörter haben einen ähnlichen Wortbeginn:

Jene Worte haben ein gleiche Wortendung:

Veröffentlichungen:

Wochenschau, westdeutsche Identität und Geschlecht in den fünfziger Jahren
Die politische Pädagogik von Ernst Krieck und ihre Würdigung durch die westdeutsche Pädagogik
Der westdeutsche Wohnungsmarkt


Lizenz Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Handelsmarken, Warenzeichen oder eingetragenen Marken auf dieser Homepage sind im Besitz der jeweiligen Inhaber. ¹ Schleswig-Holstein ² U-Bahn ³ Westdeutsche Studentenbewegung der 1960er Jahre.