Startseite > Zivili
Suche:

„Die Zivilisationen“ - Substantiv

Der Term Zivilisationen ist das 43.788.-häufigste Wort in der deutschen Sprache und tritt 366 Mal in der Textdatenbank auf. Es ist ein weibliches Substantiv in der Mehrzahl und trägt den Artikel die. Die Worttrennung ist Zi·vi·li·sa·tio·nen. Es folgen exemplarische Verwendungen des Begriffs im Text: "… eine der ältesten Zivilisationen der Welt …"¹ "… das Museum für anatolischen Zivilisationen."² "… eine der drei frühesten Zivilisationen der Welt."³ Gespiegelt wird es nenoitasiliviZ getippt. Der Begriff reimt sich auf Metallionen, Distributionen und Populationen. Die zugehörige MD5-Checksumme ist ce12bf6ab27256b98704890621f0add6 und die SHA1-Summe ist fd37787d0e36e587a42f12a7056d6082d47f3766. Die entsprechende T9-Darstellung ist 94845472846636 und in Blindenschrift ⠵⠊⠧⠊⠇⠊⠎⠁⠞⠊⠕⠝⠑⠝.

Wortgrafik
Wortgraph Zivilisationen

Wörterbuch-Information

Wortart: Substantiv


Weitere Wortformen: Zivilisation


Typische linke Wortnachbarn: anatolische außerirdische außerirdischer untergegangener mesoamerikanischen außerirdischen extraterrestrische


Typische rechte Wortnachbarn: Mesopotamiens civilizations Diaspar aufträten darlegten Weltwundern löschten



Jahresstatistik der Häufigkeit

Jene Worte besitzen ein analoges Wortende:

Aktuelle Bücher:

Zivilisationen. Wie die Kultur nach Sumer kam: Mit einem Standardmodell der Menschheitsgeschichte Eurasiens
Die Pyramiden und das Pentagon: Die streng geheimen Forschungen von Regierungen und Geheimdiensten zu mystischen Relikten, untergegangenen Zivilisationen und außerirdischen Besuchern
Das Byzantinische Reich: Die Geschichte einer der größten Zivilisationen der Welt (330-1453) (Marixwissen)


Lizenz Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Handelsmarken, Warenzeichen oder eingetragenen Marken auf dieser Website sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. ¹ Indus ² Ankara ³ Indus-Kultur.