Startseite > Tiefla
Suche:

„Das Tiefland“ - Substantiv

Der Term Tiefland ist das 10.629.-frequenteste Wort in der deutschen Sprache und taucht 2.132 Mal im Lexikon auf. Tiefland ist ein Musikdrama in einem Vorspiel und zwei Akten von Eugen d’Albert.º Es ist ein neutrales Hauptwort in der Einzahl und trägt den Artikel das. Die Worttrennung lautet Tief·land. Es folgen Belegstellen des Begriffs in ganzen Sätzen: "Sie kommt mehr im Tiefland als in Gebirgen vor."¹ "… weit in das Norddeutsche Tiefland blicken."² "… Mündung liegen im Niederrheinischen Tiefland."³ Gespiegelt wird es dnalfeiT dargestellt. Der Begriff reimt sich auf Heiland, Bauland und Dixieland. Die zugehörige MD5-Checksumme lautet 53f42f167321b5852615f02a0559c15e und die SHA1-Summe ist 15be287a7f7d07ff8f6c801ae7bf87a58b594d0b. Die entsprechende T9-Darstellung heisst 84335263 und in Brailleschrift ⠞⠊⠑⠋⠇⠁⠝⠙.

Wortgrafik
Wortgraph Tiefland

Wörterbuch-Information

Wortart: Substantiv


Sinnverwante Wörter: Tiefebene


Typische linke Wortnachbarn: bolivianischen Westsibirischen bolivianische Westsibirische Ostslowakischen Norddeutschen norddeutschen


Typische rechte Wortnachbarn: Izabals Mitteleuropas Südamerikas übergeht eintritt Ecuadors fehlt



Jahresstatistik der Häufigkeit

Die genannten Terme haben den gleichem Wortanfang:

Die genannten Begriffe besitzen ein vergleichbare Wortendung:

Aktuelle Bücher:

Slowenien: Zwischen Alpen, Adria und Pannonischem Tiefland (Trescher-Reihe Reisen)
Betriebswirtschaftliche Beurteilung standortangepasster Bodennutzungsstrategien im norddeutschen Tiefland
Biologie und Bekämpfung von Maruca vitrata (F.) an Vigna sesquipedalis (L.) FRUWIRTH im tropischen Tiefland der Philippinen


Lizenz Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Handelsmarken, Schutzzeichen oder eingetragenen Marken auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber. ¹ Schwanenblume ² Wiehengebirge ³ Ruhr º Tiefland (Oper).