Startseite > Tiefeb
Suche:

„Die Tiefebene“ - Substantiv

Der Begriff Tiefebene ist das 14.052.-frequenteste Wort im Deutschen und tritt 1.530-mal in der Textdatenbank auf. Es ist ein feminines Nomen in der Einzahl und hat den Artikel die. Die Worttrennung lautet Tief·ebe·ne. Es folgen typische Benutzungen des Wortes im Volltext: "… der relativ ebenen Norddeutschen Tiefebene."¹ "… Bahnknoten in der oberrheinischen Tiefebene geworden."² "… trennt es Große Pannonische Tiefebene von der Kleinen."³ Rotiert wird es enebefeiT getippt. Passende Reime lauten Gefangene, Selene und Landesebene. Die zugehörige MD5-Checksumme lautet e7d833a9f1fe12a8aa2d3a5a56e45910 und der SHA1-Hash ist d361c9a21191315feb97fcf78c85e6f525a9fba8. Die entsprechende T9-Darstellung ist 843332363 und in Braille ⠞⠊⠑⠋⠑⠃⠑⠝⠑.

Wortgrafik
Wortgraph Tiefebene

Wörterbuch-Information

Wortart: Substantiv


Sinngleiche Wörter: Tiefland


Typische linke Wortnachbarn: Oberrheinischen Oberrheinische Pannonischen Norddeutschen Walachischen Ungarischen Pannonische


Typische rechte Wortnachbarn: hineinragt Câmpia Alföld Kisalföld Norddeutschlands eintritt Meridiani



Jahresstatistik der Häufigkeit

Jene Begriffe besitzen einen ähnlichen Wortbeginn:

Jene Wörter haben ein gleiche Wortendung:


Lizenz Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Handelsmarken, Schutzzeichen oder angemeldeten Marken auf dieser Webseite sind im Besitz der jeweiligen Inhaber. ¹ Petershagen ² Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald ³ Mittelgebirge.