Startseite > Schnit
Suche:

„Schnitzler“ - Substantiv

Der Terminus Schnitzler ist das 29.655.-häufigste Wort im Deutschen und taucht 605 Mal im Lexikon auf. Die Familie Schnitzler ist eine österreichisch-jüdische Familie, die im 19. Jahrhundert von Ungarn nach Österreich zog.º Es ist die Wortart Substantiv. Die Worttrennung ist Schnitz·ler. Es folgen exemplarische Verwendungen des Wortes in ganzen Sätzen: "Arthur Schnitzler begann früh …"¹ "… mit Karl-Eduard von Schnitzler einmal wöchentlich im Programm."² "Von der „Arthur Schnitzler Gesellschaft“ wird alle vier …"³ Gespiegelt wird es relztinhcS getippt. Der Begriff reimt sich auf Hofmaler, Brauweiler und Vasenmaler. Die zugehörige MD5-Checksumme ist 703bf53bac67089b7b49a6ef285d660a und der SHA1-Hash ist 5b2e9e5dc1bbe9f4f00cae62858f1430e39c2dd5. Die entsprechende T9-Darstellung ist 7246489537 und in Blindenschrift ⠎⠉⠓⠝⠊⠞⠵⠇⠑⠗.

Wortgrafik
Wortgraph Schnitzler

Wörterbuch-Information

Wortart: Substantiv


Typische linke Wortnachbarn: Arthur Gregor Conrad Angelus Nestroy Axalp Ulenberg


Typische rechte Wortnachbarn: Traumnovelle Fickende antraf schwieg Jean-Paul Maupassant male



Jahresstatistik der Häufigkeit

Die genannten Wörter besitzen den gleichem Wortanfang:

Jene Worte haben ein vergleichbares Wortende:

Veröffentlichungen:

Psychoanalyse und österreichische Literatur: Literaturpsychologische Essays über Nestroy - Ebner-Eschenbach - Schnitzler - Kraus - Rilke - Musil - Zweig - Kafka - Horváth - Canetti
Arthur Schnitzler: Lieben Träumen Sterben
Angst aus der Perspektive der Psychologie bei Arthur Schnitzler und Christa Wolf


Lizenz Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Handelsmarken, Warenzeichen oder angemeldeten Marken auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber. ¹ ³ Arthur Schnitzler ² Geschichte der Deutschen Demokratischen Republik º Schnitzler (Familie).