Startseite > Grabst
Suche:

„Die Grabstätten“ - Substantiv

Die Bezeichnung Grabstätten ist das 20.586.-häufigste Wort im Deutschen und tritt 955 Mal im Wortarchiv auf. Es ist ein feminines Substantiv in der Mehrzahl und hat den Artikel die. Die Worttrennung ist Grab·stät·ten. Hier sind beispielhafte Anwendungen des Wortes im Text: "… wegen zahlreicher noch erhaltener Grabstätten unter Denkmalschutz."¹ "… 13 434 Beisetzungen in Grabstätten ohne individuelles Grabmal ."² "Diese Liste führt die Grabstätten der Albertiner auf."³ Spiegelverkehrt wird es nettätsbarG getippt. Der MD5-Hash ist 17ecfc7024d5b87601517c03d3da20f5 und der SHA1-Hash ist 4a6f650ec515f6d5637824301788bf504706ecf2.

Wortgrafik
Wortgraph Grabstätten

Wörterbuch-Information

Wortart: Substantiv


Typische linke Wortnachbarn: prähistorischen aufwändigsten prähistorische keltische prunkvolle freigelegten aufwändigen


Typische rechte Wortnachbarn: Antas Viktors prominenter eingeebnet Necropoli alttürkischer Suworowo



Jahresstatistik der Häufigkeit

Diese Worte haben ein analoges Wortende:

Buchempfehlungen:

Jüdische Grabstätten und Friedhöfe in Berlin
Grabstätten auf Potsdamer Friedhöfen
Grabstätten


Herkunft Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Schutzmarken, Warenzeichen oder angemeldeten Marken auf dieser Website sind Eigentum der jeweiligen Eigentümer. ¹ Minden ² Berliner Bestattungswesen ³ Haus Wettin.