Startseite > Gedich
Suche:

„Die Gedichte“ - Substantiv

Der Begriff Gedichte ist das 3.123.-häufigste Wort der deutschen Sprache und taucht 8.396-mal im Lexikon auf. Gedichte ist der Buchtitel einer Sammlung lyrischer Werke des österreichischen expressionistischen und symbolistischen Dichters Georg Trakl.º Es ist ein weibliches Hauptwort in der Mehrzahl, mit dem Artikel die. Die Worttrennung ist Ge·dich·te. Es folgen Beispielsätze des Begriffs in ganzen Sätzen: "… vor allem Erzählungen und Gedichte."¹ "… Drang und die Gedichte Klopstocks."² "Lyrische Werke werden auch Gedichte genannt."³ Rotiert wird es ethcideG geschrieben. Rohdichte, Flussdichte und Fichte reimt sich darauf. Die zugehörige MD5-Checksumme ist 1f1aab24e0eb5f75a4b27e3d2d4d4e82 und die SHA1-Summe ist f286a8bc5b2ad992a25db94d002795f358653fa2. Die entsprechende T9-Darstellung lautet 43342483 und in Brailleumschrift ⠛⠑⠙⠊⠉⠓⠞⠑.

Wortgrafik
Wortgraph Gedichte

Wörterbuch-Information

Wortart: Substantiv


Andere Wortformen: Gedicht


Sinngleiche Wörter: Poesie Lyrik Dichtung


Typische linke Wortnachbarn: Erzählungen vertonte lateinische schrieb verfasste lyrische schreibt


Typische rechte Wortnachbarn: Erzählungen Theaterstücke Kurzgeschichten Essays erschienen Romane verfasst



Jahresstatistik der Häufigkeit

Jene Worte haben den gleichem Wortanfang:

Jene Terme haben ein ähnliche Wortendung:


Lizenz Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Handelsmarken, Warenzeichen oder eingetragenen Marken auf dieser Internetseite sind im Besitz der jeweiligen Rechteinhaber. ¹ Hermann Hesse ² Friedrich Schiller ³ Lyrik º Gedichte (Trakl).