Startseite > EM
Suche:

„EM“ - Abkürzung

Der Term EM ist das 9.035.-frequenteste Wort im deutschen Wortschatz und taucht 2.589-mal im Referenzkorpus auf. Es ist ein Abkürzung. Es folgen typische Benutzungen des Wortes in ganzen Sätzen: "… die die EM zumindest in Teilen als …"¹ "… Ausschluss Österreichs von der EM 2008 im eigenen Land."² "Die letzte EM fand 2010 in Deutschland statt."³ Gespiegelt wird es ME dargestellt. Prem, Indem und Cem reimt sich darauf. Die zugehörige MD5-Checksumme lautet b95c3d50fa47443166f7d356eaed8006 und der SHA1-Hash ist 9a6a49a5317fa046854fc275333125dc46e38d5d. Die entsprechende T9-Darstellung heisst 36 und wird in Blindenschrift wie folgt geschrieben ⠑⠍.


Aktuelle Berichte:
„Cross-EM: Jubel-Fail: Franzose landet mit dem Gesicht zuerst im Ziel“ (am 11.12.2018 auf Stern).
„ÖFB-U21: EM-Quali: ÖFB-U21 trifft auf England, Türkei“ (am 11.12.2018 auf SPOX.com).
„Handball: Paris-Trip oder Heimreise: EM-Weg für DHB-Frauen offen“ (am 11.12.2018 auf Handelsblatt).
EM-Quali: U21 erwischt machbare Gruppe“ (am 11.12.2018 auf Sport1).
EM-Halbfinale in Gefahr: So kommt Deutschland doch weiter“ (am 10.12.2018 auf Sport1).

Wortgrafik
Wortgraph EM

Wörterbuch-Information

Wortart: Abkürzung


Typische linke Wortnachbarn: Dreiband U-18 U-19 vorherigen Mittelwagen U-21 ČSD-Baureihe


Typische rechte Wortnachbarn: Strasbourg zählenden Microelectronic Qualifikationsspiel qualifizieren U23 ausgetragenen



Jahresstatistik der Häufigkeit

Lizenz Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Handelsmarken, Schutzzeichen oder angemeldeten Marken auf dieser Seite sind im Besitz der jeweiligen Rechteinhaber. ¹ Rudi Völler ² FIFA ³ Baseball.