Startseite > Diffus
Suche:

„Die Diffusionsbarriere“ - Substantiv

Der Begriff Diffusionsbarriere ist das 439.114.-häufigste Wort im deutschen Wortschatz und taucht 18-mal im Referenztext auf. Es ist ein feminines Nomen in der Einzahl, mit dem Artikel die. Hier sind exemplarische Verwendungen des Wortes im Volltext: "… setzt man Tantalnitrid als Diffusionsbarriere ein."¹ "… in erster Linie als Diffusionsbarriere für große Moleküle."² "… Lagen stellen eine zusätzliche Diffusionsbarriere für Ionen aus dem …"³ Rotiert wird es ereirrabsnoisuffiD geschrieben. Der MD5-Hash ist d7e13a9db168017f85da71015dbabd73 und der SHA1-Hash ist 9bbc006bb181a31938ce63630c6f80360fe04090. Die wählbare Telefonnummer 343387466722774373 entspricht dem Begriff.

Wortgrafik
Wortgraph Diffusionsbarriere

Wörterbuch-Information

Wortart: Substantiv


Typische linke Wortnachbarn: wasserlösliche samt zusätzliche Diese als eine zur


Typische rechte Wortnachbarn: aufzutragen wirken wirkt folgt bzw. muss zwischen



Jahresstatistik der Häufigkeit

Jene Wörter besitzen einen ähnlichen Wortbeginn:

Jene Terme besitzen ein ähnliche Wortendung:


Herkunft Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Schutzmarken, Warenzeichen oder angemeldeten Marken auf dieser Homepage sind im Besitz der jeweiligen Rechteinhaber. ¹ Tantalnitrid ² Äußere Membran ³ Zirkoniumnitrid-Multilayerbeschichtung.