Startseite > Arbeit
Suche:

„Arbeitsgerichts“ - Substantiv

Der Terminus Arbeitsgerichts ist das 124.432.-häufigste Wort der deutschen Sprache und taucht 95-mal im Referenzkorpus auf. Es ist die Wortart Substantiv. Die Worttrennung ist Ar·beits·ge·richts. Es folgen exemplarische Verwendungen des Begriffs im Volltext: "… Heidelberg auswärtige Kammern des Arbeitsgerichts Mannheim."¹ "… eines Amts- und eines Arbeitsgerichts."² "… sowie eines Arbeitsgerichts."³ Gespiegelt wird es sthciregstiebrA getippt. Die Reimworte sind Freigerichts, Niedergerichts und Zentgerichts. Die zugehörige MD5-Checksumme ist 1a559aec48c1d8668546383c10ff62cb und die SHA1-Checksumme ist d09d60876575710f75af77e2392116db31479359. Die entsprechende T9-Darstellung ist 272348743742487 und in Braille ⠁⠗⠃⠑⠊⠞⠎⠛⠑⠗⠊⠉⠓⠞⠎.

Wortgrafik
Wortgraph Arbeitsgerichts

Wörterbuch-Information

Wortart: Substantiv


Weitere Wortformen: Arbeitsgericht


Typische linke Wortnachbarn: aufgehobenen Kirchlichen ZPO verlegten des Berliner eines


Typische rechte Wortnachbarn: Bremen-Bremerhaven Gerichtstage Employment Suhl Elmshorn Neubrandenburg Husum


Grundform: Des Arbeitsgerichts ist der Genitiv von das Arbeitsgericht.



Jahresstatistik der Häufigkeit

Die genannten Wörter haben einen ähnlichen Wortbeginn:

Jene Worte haben ein ähnliche Wortendung:


Lizenz Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Handelsmarken, Warenzeichen oder eingetragenen Marken auf dieser Homepage sind im Besitz der jeweiligen Rechteinhaber. ¹ Heidelberg ² Solingen ³ Avignon.