Startseite > zieht
Suche:

„zieht“ - Verb

Der Term zieht ist das 1.999.-häufigste Wort in der deutschen Sprache und tritt 13.268-mal im Textarchiv auf. Es ist die Wortart Verb. Es folgen exemplarische Verwendungen des Begriffs im Volltext: "Nach kleineren Gefechten zieht Garibaldi Anfang Juni in …"¹ "… zu dem Amerikanischen Dollar zieht"² "In dem Westernmusical Westwärts zieht der Wind trat Eastwood …"³ Gespiegelt wird es theiz geschrieben. Bezieht und zuzieht reimen sich darauf. Die zugehörige MD5-Checksumme ist 47d5de83260779724b3f061104f68a7e und die SHA1-Summe ist 391c802d31f2ab5f75273bb99d5561685a97f3ad. Die T9-Darstellung 94348 entspricht diesem Wort.


Neueste Zeitungsbelege:
„Lotte zieht um: Pokalspiel gegen BVB in Osnabrück“ (am 04.03.2017 auf 11 Freunde).
„St. Pauli zieht Münchner Löwen unten rein“ (am 04.03.2017 auf Sport1).
„Großkreutz zieht sich vorerst aus Profi-Fußball zurück“ (am 03.03.2017 auf T-Online.de).
„Pokalspiel nun in Osnabrück: Lotte zieht um, der BVB profitiert“ (am 03.03.2017 auf N-TV).

Wortgrafik
Wortgraph zieht

Wörterbuch-Information

Wortart: Verb


Weitere Wortformen: ziehen


Sinnverwante Wörter: Durchzug zugig


Typische linke Wortnachbarn: Betracht Bann Dann Venlo Daraufhin Waffe Nacken


Typische rechte Wortnachbarn: sich jährlich jedes los daraufhin alljährlich Nick Jonas



Jahresstatistik der Häufigkeit

Die genannten Terme besitzen ein gleiche Wortendung:

Aktuelle Bücher:

Die Lobby-Republik: Wer in Deutschland die Strippen zieht
myBook - Heute zieht das Glück ein: Das persönliche Buch für mein Wohlfühl-Zuhause
Der kleine Vampir zieht um




Lizenz Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Handelsmarken, Warenzeichen oder eingetragenen Marken auf dieser Homepage sind im Besitz der jeweiligen Inhaber. ¹ 1860 ² Yen ³ Clint Eastwood.