Startseite > weil
Suche:

„weil“ - Subjunktion

Der Terminus weil ist das 444.-frequenteste Wort im deutschen Wortschatz und taucht 57.397 Mal im Wortarchiv auf. Es ist ein Subjunktion. Es folgen beispielhafte Anwendungen des Wortes im Volltext: "weil \neg A falsch ist."¹ "weil die Zugfestigkeit klein ist."² "weil sie keine Luftröhre benötigen …"³ Gespiegelt wird es liew getippt. Die zugehörige MD5-Checksumme lautet 40d033fc1ce702c778d45aaa3d29a2d7 und der SHA1-Hash ist b132829cc1084333f8d9e4b630dbf3e1cdf5cdd7. Die T9-Darstellung 9345 korrespondiert dem Begriff.


Aktuelle Berichte:
„Neujahrsempfang Loccum - Weil und Meister weiter für Reformations-Feiertag“ (am 07.01.2018 auf Bild.de).
„Spleens und Zwänge: Weil wir denken, dass wir müssen“ (am 06.01.2018 auf Aachener Zeitung).
„Weil Kokain weggeweht ist – Mann randaliert in Hannover“ (am 05.01.2018 auf Hannoversche Allgemeine).
„Stephan Weil warnt CDU: "Ohne SPD geht nichts"“ (am 17.12.2017 auf T-Online.de).
„Krebskranker Junge (15) - Weil Timo nicht reisen kann, kommt die Welt zu ihm“ (am 13.12.2017 auf Bild.de).

Wortgrafik
Wortgraph weil

Wörterbuch-Information

Wortart: Subjunktion


Sinngleiche Wörter: nämlich nachdem wo also ergo


Typische linke Wortnachbarn: deshalb zuletzt genannt deswegen verurteilt kritisiert möglich


Typische rechte Wortnachbarn: sie es er man diese dieser hier



Jahresstatistik der Häufigkeit

Die genannten Begriffe besitzen einen ähnlichen Wortbeginn:

Jene Wörter besitzen ein ähnliches Wortende:

Veröffentlichungen:

Heute ist ein guter Tag, weil ...: Mein Glücks-Tagebuch: / Eintragen - Lesen - Glücklichsein
Ich liebe dich, weil ...
...weil du wie eine Schwester für mich bist


Lizenz Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Handelsmarken, Schutzzeichen oder angemeldeten Marken auf dieser Homepage sind Eigentum der jeweiligen Eigentümer. ¹ Aussagenlogik ² Stahlbeton ³ Aristoteles.