Startseite > unverl
Suche:

„unverletzt“ - Adjektiv

Der Term unverletzt ist das 23.176.-häufigste Wort der deutschen Sprache und taucht 820-mal im Referenzkorpus auf. Es ist die Wortart Adjektiv. Die Worttrennung ist un·ver·letzt. Es folgen exemplarische Verwendungen des Begriffs in ganzen Sätzen: "… wurde, blieb er unverletzt."¹ "… entkam der Attacke aber unverletzt."² "… er selbst bleibt unverletzt"³ Gespiegelt wird es tztelrevnu getippt. Zuletzt reimt sich darauf. Die zugehörige MD5-Checksumme ist 448f87b0dae05b95877fc120481f908f und die SHA1-Summe ist e44ebd0f131a000c909033534186fdfd1e6b36eb. Die T9-Darstellung 8683753898 entspricht diesem Begriff.


Aktuelle Berichte:
„Berlin-Reinickendorf: Vermisstes Mädchen unverletzt in Friedrichshain gefunden“ (am 20.02.2017 auf Potsdamer Neue Nachrichten).
„Linienbus brennt aus: Passagiere bleiben unverletzt“ (am 20.02.2017 auf Aachener Zeitung).
„Seit Dienstag vermisst - Polizei findet vermisste Chantal (12) unverletzt“ (am 20.02.2017 auf Bild.de).
„12-Jährige ist unverletzt - Berliner Polizei findet seit fünf Tagen vermisste Chantal“ (am 19.02.2017 auf Focus).

Wortgrafik
Wortgraph unverletzt

Wörterbuch-Information

Wortart: Adjektiv


Sinnverwante Wörter: unversehrt wohlbehalten unbeschädigt gesund unversehrt


Typische linke Wortnachbarn: entkam Wunder blieben glücklicherweise körperlich Dennis Renk Santiago Jamiltepec


Typische rechte Wortnachbarn: überstand überstanden übersteht entsteigen durchzukommen atmete freigelassen



Jahresstatistik der Häufigkeit

Die genannten Wörter haben den gleichem Wortanfang:


Lizenz Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Handelsmarken, Warenzeichen oder eingetragenen Marken auf dieser Internetseite sind im Besitz der jeweiligen Rechteinhaber. ¹ Niagarafälle ² Osttimor ³ Iwein.