Startseite > seinen
Suche:

„seinen“ - Possessivpronomen

Der Terminus seinen ist das 96.-häufigste Wort im deutschen Wortschatz und taucht 258.918 Mal im Textarchiv auf. Es ist die Wortart Possessivpronomen. Die Worttrennung ist sei·nen. Es folgen exemplarische Verwendungen des Wortes im Volltext: "seinen Schülerkreis wurde Weimar um …"¹ "seinen Nachnamen Nelson abzulegen …"² "… Band am Eingang von seinen Enkelkindern durchschneiden."³ Rotiert wird es nenies getippt. Die Reimworte lauten meinen und einen. Die zugehörige MD5-Checksumme ist b2710f37fd82fd0b66bfa1ad425149c6 und der SHA1-Hash ist 811c3e783cbb613284f4422853fcda2f2d08fa46. Die T9-Darstellung 734636 entspricht dem Begriff.

Wortgrafik
Wortgraph seinen

Wörterbuch-Information

Wortart: Possessivpronomen


Weitere Wortformen: sein


Typische linke Wortnachbarn: Zu mit hat Neben er In Mit


Typische rechte Wortnachbarn: Namen ersten Sitz Eltern eigenen Sohn Vater



Jahresstatistik der Häufigkeit

Die genannten Wörter besitzen einen ähnlichen Wortbeginn:

Veröffentlichungen:

Unterwegs auf den Spuren des Paulus: Das illustrierte Sachbuch zu seinen Reisen
Werke / Die Bekehrung des Aurelius Augustinus: Der innere Vorgang in seinen Bekenntnissen
Orchesterstudien aus seinen Bühnenwerken: Pauken, Glockenspiel, Xylophon: Guntram - Feuersnot - Salome - Elektra - Der Rosenkavalier. Pauke, Glockenspiel, Xylophon.


Lizenz Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Handelsmarken, Warenzeichen oder angemeldeten Marken auf dieser Homepage sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. ¹ Thüringen ² Prince ³ Empire State Building.