Startseite > schufe
Suche:

„schufen“ - Verb

Die Bezeichnung schufen ist das 12.203.-frequenteste Wort der deutschen Sprache und taucht 1.810 Mal im Lexikon auf. Es ist ein Verb. Die Worttrennung lautet schu·fen. Hier sind Belegstellen des Begriffs im Volltext: "… entstanden Wohnsiedlungen und Firmengründungen schufen neue Arbeitsplätze."¹ "Im Stil des Klassizismus schufen Domenico Merlini …"² "Die Herzöge von Sachsen-Gotha schufen einen in Verwaltung …"³ Spiegelverkehrt wird es nefuhcs dargestellt. Passende Reime sind erschufen, anrufen und aufgerufen. Der MD5-Hash lautet 6b53ff96ae5412193e782f498860fca6 und die SHA1-Checksumme ist 42b7e62aad9dc7bb9bdf283cf3abd971a2b9a726. Die wählbare Telefonnummer 7248336 korrespondiert diesem Begriff.

Wortgrafik
Wortgraph schufen

Wörterbuch-Information

Wortart: Verb


Andere Wortformen: schaffen


Typische linke Wortnachbarn: Kostüme Filmbauten Großbauprojekte Vorspanns Arbeitsplätze Glasfenster Begas


Typische rechte Wortnachbarn: Virginie Kunsthandwerker Steinmetze ideale Mauro günstige Arbeitsplätze



Jahresstatistik der Häufigkeit

Diese Begriffe haben ein ähnliches Wortende:


Herkunft Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Schutzmarken, Schutzzeichen oder eingetragenen Marken auf dieser Internetseite sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber. ¹ Hof (Saale) ² Warschau ³ Gotha.