Startseite > schles
Suche:

„schlesischen“ - Adjektiv

Der Term schlesischen ist das 13.578.-frequenteste Wort im Deutschen und taucht 1.594 Mal im Referenztext auf. Es ist ein Adjektiv. Die Worttrennung lautet schle·si·schen. Es folgen typische Benutzungen des Wortes in ganzen Sätzen: "… Höhepunkt der Herrschaft der schlesischen Piasten in Polen."¹ "… schlossen sich die schlesischen Piasten dem Heiligen Römischen …"² "… Haus in Schreiberhau im schlesischen Riesengebirge."³ Gespiegelt wird es nehcsiselhcs dargestellt. Der Begriff reimt sich auf entstehen, ausgeliehen und abgesehen. Die zugehörige MD5-Checksumme lautet e4101faee6a4b55d18b7c679928ebe9d und der SHA1-Hash ist 93eb1be93548902b89011ba9210453908c438284. Die T9-Darstellung 724537472436 korrespondiert dem Begriff.

Wortgrafik
Wortgraph schlesischen

Wörterbuch-Information

Wortart: Adjektiv


Weitere Wortformen: schlesisch


Typische linke Wortnachbarn: verzweigten elektrifizierten erloschenen uradeligen freiherrlichen wohlhabenden grauem


Typische rechte Wortnachbarn: Adelsgeschlecht Adelsgeschlechts Piasten Herzogtümer Adelsfamilie Oberlausitz Herzogtümern



Jahresstatistik der Häufigkeit

Die genannten Wörter haben ein ähnliches Wortende:

Aktuelle Bücher:

Die Polonisierung des schlesischen Riesengebirges. Auswirkungen auf die Identität des Kurortes Bad Warmbrunn
Wechselstrom-Zugbetrieb in Deutschland: Band 2: Elektrisch in die schlesischen Berge - 1911 bis 1945 (Entwicklung der Zugförderung)
Erbe und Auftrag der schlesischen Kirche


Lizenz Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Handelsmarken, Schutzzeichen oder angemeldeten Marken auf dieser Internetseite sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber. ¹ Heinrich IV. (Schlesien) ² Oberschlesien ³ Gerhart Hauptmann.