Startseite > kennt
Suche:

„kennt“ - Verb

Das Wort kennt ist das 5.016.-frequenteste Wort in der deutschen Sprache und taucht 5.043 Mal im Referenzkorpus auf. Es handelt sich um ein Verb. Das sind Belegstellen des Begriffs in ganzen Sätzen: "Zur Vorbereitung auf Weihnachten kennt die Westkirche eine zweite, …"¹ "Der Buddhismus kennt keinen Glauben an einen Schöpfergott."² "… so kennt auch die anglikanische Kirche …"³ Rückwärts wird es tnnek dargestellt. Es reimt sich auf bekennt. Die MD5-Summe lautet 0bf7fb7788d7a9e6c78a97fb313910ed und die SHA1-Summe ist 4e13133ad066de7735ea26ac882fcb5784d7cd12. Die Vanity-Nummer 53668 korrespondiert diesem Begriff.


Belegstellen:
„Wochenanalyse Südzucker: Diese Aktie kennt nur eine Richtung!“ (am 29.01.2018 auf FinanzNachrichten.de).
„Vorarlberg: Sport kennt keine Grenzen“ (am 28.01.2018 auf Vorarlberg News).
„Polizei fragt - Wer kennt den geklauten Schmuck?“ (am 26.01.2018 auf Bild.de).
„Chinas Aufschwung kennt nur eine große Unsicherheit“ (am 18.01.2018 auf Welt).
„Wer kennt diesen Mann?“ (am 08.01.2018 auf NDR).

Wortgrafik
Wortgraph kennt

Wörterbuch-Information

Wortart: Verb


Grundform: kennen


Synonyme: stolz anmaßend hochmütig hybrid arrogant


Typische linke Wortnachbarn: Man Geheimnis her Judentum Kindheit niemand ENAMDICT


Typische rechte Wortnachbarn: man weder keine keinen kein mich niemand



Jahresstatistik der Häufigkeit

Die folgenden Terme haben den gleichem Wortanfang:

Die genannten Begriffe besitzen ein vergleichbares Wortende:

Bücher zum Thema:

Anziehungskraft: Stil kennt keine Größe
Mallorca clásica: Die Insel, wie sie keiner mehr kennt
Mein Glück kennt nicht nur helle Tage: Wie mein behindertes Kind mir beibrachte, die Welt mit anderen Augen zu sehen (Erfahrungen. Bastei Lübbe Taschenbücher)


Quelle Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Marken, Schutzzeichen oder eingetragenen Marken auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber. ¹ Fastenzeit ² Atheismus ³ Anglikanische Gemeinschaft.