Startseite > keine
Suche:

„keine“ - Indefinitpronomen

Der Ausdruck keine ist das 155.-frequenteste Wort im Deutschen und tritt 150.524-mal im Lexikon auf. Es handelt sich um ein Indefinitpronomen. Die Silbentrennung lautet kei·ne. Das sind Belegstellen des Wortes im Text: "Außer der Sowjetunion griffen keine anderen Staaten in den …"¹ "Elektrisch geladene Materie kann keine beliebigen Ladungsmengen tragen."² "… konnte ihm keine Beteiligung an dessen Verschwörung …"³ Rückwärts wird es eniek dargestellt. Gemeine, vereine und eine reimen sich darauf. Die MD5-Summe lautet 820718fda735d3d32b745af0a989368f und die SHA1-Checksumme ist 4fd219ccaf686a57d214556190221e4bc085b877. Die Vanity-Nummer 53463 korrespondiert dem Wort.


Belegstellen:
„Rinderseuche: Keine Viehausstellung in Bulle“ (am 04.03.2017 auf Blick.ch).
„Keine 100 GB Speicherplatz mehr: Google streicht Prämien für Maps Local Guides zusammen“ (am 04.03.2017 auf Googlewatchblog).
„Trotz Fan-Beleidigungen gegen Rüdiger: Keine Strafe für Lazio“ (am 04.03.2017 auf 11 Freunde).
„Overwatch: Leb wohl, I Hanjo! Keine Chance dem niedrigen Skillrating“ (am 04.03.2017 auf Buffed.de).

Wortgrafik
Wortgraph keine

Wörterbuch-Information

Wortart: Indefinitpronomen


Grundform: kein


Synonyme: knapp nur kaum


Typische linke Wortnachbarn: jedoch es aber noch gibt waren allerdings


Typische rechte Wortnachbarn: Familien weiteren Rolle Ortsteile eigene Chance Möglichkeit



Jahresstatistik der Häufigkeit

Die folgenden Terme besitzen einen ähnlichem Wortanfang:

Die folgenden Begriffe haben ein analoge Wortendung:




Quelle Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Marken, Schutzzeichen oder angemeldeten Marken auf dieser Website sind im Besitz der jeweiligen Rechteinhaber. ¹ Aufstand des 17. Juni ² Elektrische Ladung ³ Gaius Iulius Caesar.