Startseite > jemand
Suche:

„jemanden“ - Indefinitpronomen

Das Wort jemanden ist das 21.216.-häufigste Wort im deutschen Wortschatz und tritt 917-mal im Wortarchiv auf. Es handelt sich um die Wortart Indefinitpronomen. Die Silbentrennung ist je·man·den. Das sind exemplarische Verwendungen des Wortes im Volltext: "jemanden quasi-institutionell öffentlich bloßzustellen."¹ "… ihm hatte Holly zudem jemanden gefunden …"² "… Hinterland wird man immer jemanden finden …"³ Rückwärts wird es nednamej getippt. Jeden, geladen und schieden reimen sich darauf. Die MD5-Summe ist bde4e48b7e8f2ad40e3f0a108b6f2954 und der SHA1-Hash ist 0d2b6e57ef684730ec28b9695307a31b352b7677. Die Vanity-Nummer 53626336 entspricht dem Wort.

Wortgrafik
Wortgraph jemanden

Wörterbuch-Information

Wortart: Indefinitpronomen


Grundform: jemand


Typische linke Wortnachbarn: Ravenloft Mario Czaja kenne zögerte Wendung Isaac Sidel Freme


Typische rechte Wortnachbarn: delegieren widerstands umzubringen anruft brauche erpressen umgebracht



Jahresstatistik der Häufigkeit

Die genannten Worte besitzen ein gleiche Wortendung:

Bücher zum Thema:

Madame ist willig, doch das Fleisch bleibt zäh: Wie ich in Paris kochen lernte, ohne dabei jemanden umzubringen
Gefährlich!: Du bist viel mächtiger, als Du denkst! Aber es gibt da jemanden, der möchte nicht, dass Du das weißt...
Er hat nie jemanden umgebracht: mein Papa


Quelle Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Marken, Warenzeichen oder angemeldeten Marken auf dieser Webseite sind im Besitz der jeweiligen Eigentümer. ¹ Pranger ² Buddy Holly ³ Gambia.