Startseite > gefahr
Suche:

„gefahren“ - Verb

Der Term gefahren ist das 4.878.-frequenteste Wort in der deutschen Sprache und taucht 5.196-mal im Lexikon auf. Es ist ein Verb. Die Worttrennung lautet ge·fah·ren. Es folgen typische Benutzungen des Begriffs in ganzen Sätzen: "… den Hindenburgdamm per LKW gefahren"¹ "… die Anlage mit Überdruck gefahren"² "… Tag muss mit Abblendlicht gefahren werden."³ Gespiegelt wird es nerhafeg dargestellt. Hinteren, bekannteren und erschweren reimt sich darauf. Die zugehörige MD5-Checksumme lautet ad467b52f6f8df02aa545482f8c7859e und die SHA1-Summe ist 68f1d56833649094e00ef4c3e8f8c52ec16c4cf6. Die T9-Darstellung 43324736 korrespondiert diesem Begriff.


Neueste Zeitungsbelege:
„Bislang fünf Badetote in NRW: DLRG warnt vor Gefahren“ (am 15.07.2018 auf Aachener Zeitung).
„Fünf Badetote bislang 2018: DLRG warnt vor Gefahren“ (am 15.07.2018 auf T-Online.de).
„WM-Finalist Kroatien: Die Gefahren des Fußballfiebers“ (am 15.07.2018 auf Spiegel).
„News des Tages: Cottbus: In Menschengruppe gefahren - Verdächtiger bleibt auf freiem Fuß“ (am 09.04.2018 auf Stern).
„In Fußgänger gefahren: Verdächtiger stellte sich“ (am 08.04.2018 auf Krone.at).

Wortgrafik
Wortgraph gefahren

Wörterbuch-Information

Wortart: Verb


Weitere Wortformen: fahren


Typische linke Wortnachbarn: Stagiaire Wertungsprüfungen km/h Doppeltraktion elektrisch Schotter Hause


Typische rechte Wortnachbarn: werden Runden sei morgens abends wobei bin



Jahresstatistik der Häufigkeit

Die genannten Begriffe haben den gleichem Wortanfang:

Die genannten Wörter besitzen ein ähnliche Wortendung:

Aktuelle Bücher:

Einmal bin ich in die Wüste gefahren ...
Heut bin ich über Rungholt gefahren
Ein Schlitten kommt gefahren


Lizenz Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Handelsmarken, Schutzzeichen oder eingetragenen Marken auf dieser Internetseite sind im Besitz der jeweiligen Rechteinhaber. ¹ Hindenburgdamm ² Destillation ³ Tourismus in Dänemark.