Startseite > adlige
Suche:

„adligen“ - Adjektiv

Der Ausdruck adligen ist das 15.727.-frequenteste Wort im Deutschen und tritt 1.335-mal im Lexikon auf. Es handelt sich um ein Adjektiv. Das sind Belegstellen des Wortes im Text: "… Landeskrone 1440 von seinen adligen Vorbesitzern …"¹ "… polizeiliche Aufsicht über die adligen Güter …"² "Viele Vertreter der adligen Holsteiner Oberschicht hatten bedeutende …"³ Umgekehrt wird es negilda dargestellt. Diejenigen, denjenigen und einigen reimen sich darauf. Die MD5-Summe lautet 9916910b4a4c87127674ab4309e27cd4 und die SHA1-Checksumme ist cce36234cdbea95507decafae5957a0baf0f0053. Die Vanity-Nummer 2354436 korrespondiert dem Wort.

Wortgrafik
Wortgraph adligen

Wörterbuch-Information

Wortart: Adjektiv


Lemma: adlig


Typische linke Wortnachbarn: verarmten angesehenen ansässigen alteingesessenen dilettierenden höchstbesteuerten wähnenden


Typische rechte Wortnachbarn: deutschbaltischen Grundherren Damenstifts Damenstift Grundbesitzer Gutsbesitzern Standes



Jahresstatistik der Häufigkeit

Die folgenden Begriffe haben ein analoge Wortendung:

Relevante Publikationen:

Die Herolde im römisch-deutschen Reich: Studie zur adligen Kommunikation im späten Mittelalter (Mittelalter-Forschungen)
Vorfahren und Nachkommen der adligen, deutsch-polnischen Familie Werner sowie deutsche und polnische Bürger und Adelsfamilien im Lauf der Jahrhunderte


Quelle Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Marken, Schutzzeichen oder angemeldeten Marken auf dieser Website sind im Besitz der jeweiligen Rechteinhaber. ¹ Görlitz ² Westpreußen ³ Holstein.