Startseite > Wahlka
Suche:

„Der Wahlkampf“ - Substantiv

Wahlkampf
Public Domain

Der Terminus Wahlkampf ist das 10.359.-frequenteste Wort im Deutschen und tritt 2.204 Mal in der Nachrichtendatenbank auf. Es ist ein maskulines Substantiv und trägt den Artikel der. Die Worttrennung lautet Wahl·kampf. Es folgen typische Benutzungen des Wortes im Text: "Der Wahlkampf auf kommunaler Ebene wird …"¹ "Sie hatten aber keinen Wahlkampf geführt …"² "Der Wahlkampf war von Gewalt …"³ Gespiegelt wird es fpmaklhaW getippt. Der Begriff reimt sich auf Profikampf, Aufbaukampf und Freikampf. Die zugehörige MD5-Checksumme lautet 8ec42ade3ec688b5d274480572f4fd47 und die SHA1-Checksumme ist 0cf4fbbb4b9124687a7c58ba6cd5ddd42e11a157. Die T9-Darstellung 924552673 korrespondiert dem Wort.


Aktuelle Berichte:
„Schulz beendet seinen Wahlkampf mit einer ungewöhnlichen Geste“ (am auf Welt).
Wahlkampf: Strategien für eine wackelige Welt“ (am auf Sueddeutsche).
Wahlkampf: Die Nichtregierungskoalition“ (am auf Spiegel).
„Prantls Blick: Warum die Heimat wichtig für den Wahlkampf ist“ (am auf Sueddeutsche).
Wahlkampf: Politik ohne Kater“ (am auf Zeit).

Wortgrafik
Wortgraph Wahlkampf

Wörterbuch-Information

Wortart: Substantiv


Sinngleiche Wörter: Wahlkampagne Kampagne


Typische linke Wortnachbarn: geführten erfolglosen erbitterten bevorstehenden Joe Biden harten intensiven


Typische rechte Wortnachbarn: versprochen versprochenen versprach versprochene eingespannt angekündigt auftraten



Jahresstatistik der Häufigkeit

Die genannten Begriffe besitzen einen ähnlichem Wortanfang:

Jene Wörter haben ein verwandtes Wortende:

Veröffentlichungen:

Soziale Netze im kommunalen Wahlkampf
Höllenritt Wahlkampf
Tipps für einen erfolgreichen Wahlkampf


Lizenz Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Handelsmarken, Schutzzeichen oder angemeldeten Marken auf dieser Webseite sind Eigentum der jeweiligen Eigentümer. ¹ Rio de Janeiro ² Usbekistan ³ Demokratische Republik Kongo. Bildrechte: / Bild Public Domain. Alle Bilder zugeschnitten.