Startseite > Stadts
Suche:

„Die Stadtsparkasse“ - Substantiv

Das Wort Stadtsparkasse ist das 27.672.-häufigste Wort der deutschen Sprache und taucht 659-mal im Referenzkorpus auf. Es handelt sich um ein weibliches Hauptwort im Singular und hat den Artikel die. Die Silbentrennung ist Stadt·spar·kas·se. Das sind Beispielsätze des Begriffs in ganzen Sätzen: "… linke Flügel beherbergt die Stadtsparkasse."¹ "Das regionale Finanzinstitut Stadtsparkasse Wermelskirchen hat sechs Geschäftsstellen …"² "Stadtsparkasse Kempen übernahm die Gemeindesparkasse …"³ Rückwärts wird es essakrapstdatS geschrieben. Die Reimworte sind Spektralklasse, Mineralklasse und Augustinergasse. Die MD5-Summe ist cdfdd72a4cf72aef0bff045c5f8e2529 und die SHA1-Checksumme ist cd9a1dc8b3810338462cd6b941fa33eca2adff66. Die Vanity-Nummer 78238772752773 entspricht diesem Begriff.

Wortgrafik
Wortgraph Stadtsparkasse

Wörterbuch-Information

Wortart: Substantiv


Typische linke Wortnachbarn: Kulturstiftung Rheinenergie Isarbrücken Billerbecker KölnBonn Finanzinstitut Weilheimer


Typische rechte Wortnachbarn: Grebenstein Schrobenhausen Aichach Radebeul-West Hemer Schwalmstadt Schmallenberg



Jahresstatistik der Häufigkeit

Die folgenden Worte haben den gleichem Wortanfang:

Bücher zum Thema:

Stadtsparkasse Augsburg
Corporate Identity in Theorie und Praxis am Beispiel der Stadtsparkasse Marktredwitz


Quelle Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Marken, Warenzeichen oder eingetragenen Marken auf dieser Internetseite sind im Besitz der jeweiligen Rechteinhaber. ¹ Aschersleben ² Wermelskirchen ³ Tönisvorst.