Startseite > Skripa
Suche:

„Skripal“

Der Neologismus Skripal ist das 6.360.384.-frequenteste Wort der deutschen Sprache und taucht 788 Mal in der Nachrichtendatenbank auf. Das sind typische Benutzungen des Begriffs in ganzen Sätzen: "… um den 66-jährigen Sergej Skripal"¹ "… „The Guardian“ zufolge wurde Skripal mit Fentanyl, einem starken …"² "Skripal soll im Auftrag des …"³ Umgekehrt wird es lapirkS getippt. Die MD5-Summe lautet 78599eec66de44a36227c0ef7c3ba231 und die SHA1-Checksumme ist 24b32b10a745184c89df09cd48f47b219c89519b. Die Vanity-Nummer 7574725 korrespondiert diesem Begriff.


Aktuell in den Medien:
„Fall Skripal: Berlin wartet weiter auf Beweise“ (am 07.06.2018 auf Tagesschau).
„Ärzte zu Fall Skripal: Ein Wunder, dass sie noch leben“ (am 29.05.2018 auf Euronews).
„Ärzte rechneten fest mit dem Tod von Skripal“ (am 29.05.2018 auf Hannoversche Allgemeine).
„Giftanschlag auf Ex-Spion: Mediziner: Dass Sergej und Julia Skripal überlebt haben, grenzt an ein Wunder“ (am 29.05.2018 auf Stern).
„Nach Giftanschlag auf Ex-Spion: Mediziner rechneten mit Tod von Sergej und Julia Skripal“ (am 29.05.2018 auf FAZ).

Wortgrafik
Wortgraph Skripal

Wörterbuch-Information

Typische linke Wortnachbarn: Sergej Ex-Doppelagenten Sergei Ex-Doppelagent erhielt wurde auch


Typische rechte Wortnachbarn: Asyl berichteten handeln wohnen offenbar soll gehört



Jahresstatistik der Häufigkeit

Die folgenden Begriffe haben den gleichem Wortanfang:

Die folgenden Wörter haben ein analoges Wortende:


Quelle Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Marken, Schutzzeichen oder eingetragenen Marken auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Eigentümer. ¹ ² ³ http://www.krone.at/1657857.