Startseite > Region
Suche:

„Regionalliteratur“ - Substantiv

Der Term Regionalliteratur ist das 367.950.-frequenteste Wort in der deutschen Sprache und tritt 23-mal im Referenzkorpus auf. Es ist ein Substantiv. Es folgen Belegstellen des Begriffs im Text: "Der Verlag gibt auch Regionalliteratur"¹ "… Stowe unter anderem der Regionalliteratur Neuenglands zuzurechnen."² "… liegt im Bereich der Regionalliteratur der Pfalz …"³ Gespiegelt wird es rutaretillanoigeR dargestellt. Die zugehörige MD5-Checksumme lautet a7fecdb4fdfefc5c2529ef8ade436745 und die SHA1-Summe ist 9e5ccef096359fb896a9975012267861a44b8487. Die T9-Darstellung 73446625548372887 korrespondiert diesem Wort.

Wortgrafik
Wortgraph Regionalliteratur

Wörterbuch-Information

Wortart: Substantiv


Typische linke Wortnachbarn: thurgauische altenburgischen Regionalbibliothek Obwaldner Heiligendamm gesellschaftskritischen bayerischer


Typische rechte Wortnachbarn: Emerenz zusammenzutragen Neuenglands Nachschlagewerke verschrieben Jagd ausgebaut



Jahresstatistik der Häufigkeit

Lizenz Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Handelsmarken, Schutzzeichen oder eingetragenen Marken auf dieser Webseite sind im Besitz der jeweiligen Rechteinhaber. ¹ Norden (Ostfriesland) ² Harriet Beecher Stowe ³ Bibliotheca Bipontina.