Startseite > Legida
Suche:

„Legida“

Das Neuwort Legida ist das 6.218.695.-frequenteste Wort im deutschen Wortschatz und taucht 203 Mal im Wortarchiv auf. Das sind Belegstellen des Wortes in ganzen Sätzen: "Bewohner des Waldstraßenviertels, durch das „Legida“-Anhänger marschierten, ließen aus Protest die „Ode an die Freude“ von Friedrich Schiller aus ihren Fenstern erklingen."¹ "Auch die Erlaubnis der Behörde, die Band „Kategorie C“ bei „Legida“ auftreten zu lassen, die der rechtsextremen Hooliganszene zugeordnet wird, wurde kritisiert."² "700 Menschen haben am Montagabend in Leipzig gegen den zweiten Jahrestag der fremdenfeindlichen „Legida“-Bewegung demonstriert."³ Rückwärts wird es adigeL dargestellt. Die MD5-Summe lautet b4ac1f2620d4a21d59a49de237f64c45 und der SHA1-Hash ist 7363b6bf5508e0be9eb674df061f9f3a4ff32ca6. Die Vanity-Nummer 534432 korrespondiert dem Begriff.


Belegstellen:
„Ex-Chef von Legida macht Witze“ (am 17.10.2017 auf SZ online).
„Aktivismus nach Legida in Leipzig: Und jetzt?“ (am 17.02.2017 auf TAZ).
„Christian Wolff über Gegendemos: Ein Pfarrer gegen Legida“ (am 24.01.2017 auf TAZ).
„Pegida-Ableger - Legida macht nur noch Kabarett“ (am 11.01.2017 auf Frankfurter Rundschau).
Legida praktisch am Ende“ (am 10.01.2017 auf Tagesspiegel).

Wortgrafik
Wortgraph Legida

Wörterbuch-Information

Typische linke Wortnachbarn: Protestbewegung gegen bei von


Typische rechte Wortnachbarn: erleichtert auftreten startete will steht haben konnte



Jahresstatistik der Häufigkeit

Quelle Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Marken, Schutzzeichen oder angemeldeten Marken auf dieser Internetseite sind Eigentum der jeweiligen Eigentümer. ¹ ² ³ http://www.tagesspiegel.de/politik/leipzig-rund-1-700-menschen-demonstrieren-gegen-legida/19230702.html.