Startseite > Kooper
Suche:

„Die Kooperationskoalition“ - Substantiv

Kooperationskoalition
Autor: Tobias Koch Lizenz: CC-BY-SA-3.0

Die Wortschöpfung Kooperationskoalition ist das 6.353.336.-frequenteste Wort im deutschen Wortschatz und taucht 66-mal im Nachrichtenarchiv auf. Es ist ein feminines Hauptwort und hat den Artikel die. Es folgen typische Benutzungen des Wortes in ganzen Sätzen: "Die Idee einer Kooperationskoalition (Koko) stammt von der Parteilinken."¹ "Die Idee einer Kooperationskoalition („KoKo“) stammt von der Parteilinken."² "… weitere Möglichkeit wäre eine Kooperationskoalition mit der Union."³ Gespiegelt wird es noitilaoksnoitarepooK dargestellt. Die zugehörige MD5-Checksumme lautet 79ee88292939ba0d15a425f586941ddc und der SHA1-Hash ist fbd7be393e5f15861f41537a24aef743c7a576a1. Die T9-Darstellung 566737284667562548466 korrespondiert dem Begriff.


Aktuelle Berichte:
Kooperationskoalition: Die Vor- und Nachteile der „Koko““ (am 13.12.2017 auf Stuttgarter Zeitung).
„Regierungsbildung: CDU lehnt Idee einer Kooperationskoalition ab“ (am 12.12.2017 auf Zeit).
Kooperationskoalition: Das Beste aus zwei Welten“ (am 12.12.2017 auf FAZ).

Wortgrafik
Wortgraph Kooperationskoalition

Wörterbuch-Information

Wortart: Substantiv


Typische linke Wortnachbarn: Eine einer eine die


Typische rechte Wortnachbarn: kurz am mit




Lizenz Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Handelsmarken, Schutzzeichen oder angemeldeten Marken auf dieser Seite sind im Besitz der jeweiligen Eigentümer. ¹ https://www.stern.de/politik/deutschland/koko-statt-groko--spd-prueft-neues-koalitionsmodell-7783930.html?utm campaign=alle&utm medium=rss-feed&utm source=standard ² ³ http://www.bild.de/politik/inland/grosse-koalition/statt-groko-mit-union-54160934.bild.html. Bildrechte: / Bild Autor: Tobias Koch Lizenz: CC-BY-SA-3.0 . Alle Bilder zugeschnitten.