Startseite > Karnev
Suche:

„Die Karnevalszeit“ - Substantiv

Der Ausdruck Karnevalszeit ist das 137.905.-häufigste Wort der deutschen Sprache und taucht 83 Mal im Nachrichtenarchiv auf. Es handelt sich um ein weibliches Nomen im Singular und hat den Artikel die. Die Silbentrennung ist Kar·ne·vals·zeit. Das sind exemplarische Verwendungen des Begriffs im Volltext: "… bevorzugt (ausgenommen in der Karnevalszeit)."¹ "Während der Karnevalszeit brachen einige Studenten in …"² "… Schlotte alljährlich in der Karnevalszeit den Saumagen-Orden."³ Rückwärts wird es tiezslavenraK geschrieben. Die Reimworte sind Werftliegezeit, Goethezeit und Kreidezeit. Die MD5-Summe ist c26b44268fc2043cc572246e4534e0d6 und die SHA1-Checksumme ist 85af04585acc31087e2eef26d907536413ebad3c. Die Vanity-Nummer 5276382579348 entspricht diesem Begriff.

Wortgrafik
Wortgraph Karnevalszeit

Wörterbuch-Information

Wortart: Substantiv


Synonyme: Fastnachtskampagne Karnevalssession Fastnachtszeit


Typische linke Wortnachbarn: pralle orthodoxen genannte Zur zur der die


Typische rechte Wortnachbarn: allabendlich begangenen auftritt überreicht verarbeitete brachen Präsenz



Jahresstatistik der Häufigkeit

Die folgenden Wörter haben einen ähnlichen Wortbeginn:


Quelle Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Marken, Warenzeichen oder eingetragenen Marken auf dieser Homepage sind Eigentum der jeweiligen Eigentümer. ¹ Brasilien ² Sorbonne ³ Pfälzer Saumagen.