Startseite > Gian
Suche:

„Gian“ - Substantiv

Der Begriff Gian ist das 27.443.-frequenteste Wort der deutschen Sprache und tritt 667 Mal in der Textdatenbank auf. Gian ist eine italienische und rätoromanische Variante des deutschen Vornamens Johann, meist in Verbindung mit einem zweiten Vornamen.º Es ist ein Substantiv. Hier sind Belegstellen des Begriffs im Text: "Gian Carlo Menotti verfasste auch …"¹ "Gian Pietro Carafa entstammte der …"² "… Lebensgefährte war der Komponist Gian Carlo Menotti."³ Spiegelverkehrt wird es naiG dargestellt. Passende Reime sind Bagian, Tregian und Legian. Der MD5-Hash lautet 427839dd15c75a05abd5da6563e06ca9 und die SHA1-Summe ist 42a772d8ef4b9186a4ce89b3994d4bf5ddd1206f. Die wählbare Telefonnummer 4426 korrespondiert diesem Wort.

Wortgrafik
Wortgraph Gian

Wörterbuch-Information

Wortart: Substantiv


Typische linke Wortnachbarn: Condottiere Albani Kardinäle Pizzetti Kardinaldekan Kolonnaden Heerführer


Typische rechte Wortnachbarn: Galeazzo Gastone Lorenzo Bundi Giacomo Piero Galeazzos



Jahresstatistik der Häufigkeit

Jene Terme haben einen ähnlichem Wortanfang:

Diese Begriffe besitzen ein verwandtes Wortende:

Buchempfehlungen:

Fünf Meter Zeit/Nam Mét Thoi Gian: Kinderbuch Deutsch-Vietnamesisch (bilingual/zweisprachig)
Gian Francesco Malipieros Musiktheater-Trilogie "L'Orfeide"
Gian Lorenzo Bernini


Herkunft Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Schutzmarken, Schutzzeichen oder eingetragenen Marken auf dieser Website sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. ¹ ³ Samuel Barber ² Paul IV. º Gian.