Startseite > Gefahr
Suche:

„Die Gefahrenabwehr“ - Substantiv

Der Term Gefahrenabwehr ist das 44.190.-frequenteste Wort in der deutschen Sprache und tritt 362-mal im Wörterbuch auf. Es ist ein weibliches Substantiv in der Einzahl und hat den Artikel die. Die Worttrennung lautet Ge·fah·ren·ab·wehr. Es folgen typische Benutzungen des Begriffs im Text: "… im Rahmen der örtlichen Gefahrenabwehr die Schnell-Eingreif-Gruppe Öl."¹ "… Marl für die nichtpolizeiliche Gefahrenabwehr zuständig."² "… weitere Aufgabe ist die Gefahrenabwehr im Bereich der inneren Sicherheit."³ Gespiegelt wird es rhewbanerhafeG getippt. Passende Reime sind Ordonnanzgewehr, Mehrladegewehr und Spezialgewehr. Die zugehörige MD5-Checksumme lautet dbf1c90d4dec1dae5c9448818e62b1c4 und die SHA1-Summe ist db15df0798e3ecc4f012e87172210f79ce034109. Die T9-Darstellung 43324736229347 korrespondiert diesem Wort.

Wortgrafik
Wortgraph Gefahrenabwehr

Wörterbuch-Information

Wortart: Substantiv


Typische linke Wortnachbarn: nichtpolizeiliche nichtpolizeilichen nicht-polizeilichen präventiven polizeilichen vorbeugende polizeirechtliche


Typische rechte Wortnachbarn: anlassbezogen präventiver stichhaltig Polizeirecht präventiv vollbracht Strafverfolgung



Jahresstatistik der Häufigkeit

Die genannten Begriffe haben einen ähnlichem Wortanfang:

Aktuelle Bücher:

Sicherheit und Gefahrenabwehr bei Großveranstaltungen: Prävention und Reaktion als private und öffentliche Herausforderungen im Eventmanagement
Access-Blocking - Grenzen staatlicher Gefahrenabwehr im Internet
Zum Rückgriff auf polizeirechtliche Befugnisse zur Gefahrenabwehr im Rahmen der vorbeugenden Verbrechensbekämpfung


Lizenz Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Handelsmarken, Schutzzeichen oder eingetragenen Marken auf dieser Webseite sind im Besitz der jeweiligen Inhaber. ¹ Staßfurt ² Marl ³ Niedersachsen.