Startseite > Felix
Suche:

„Der Felix“ - Substantiv

Die Bezeichnung Felix ist das 3.473.-frequenteste Wort im Deutschen und taucht 7.452-mal im Nachrichtenarchiv auf. Felix ist ein männlicher Vorname sowie ein häufiger Familienname.º Es handelt sich um ein maskulines Nomen und hat den Artikel der. Die Silbentrennung lautet Fe·lix. Hier sind typische Benutzungen des Wortes im Volltext: "Felix Mendelssohn Bartholdy, mit Goethe …"¹ "Einer ihrer Mitbegründer war Felix Mendelssohn Bartholdy."² "… kam Gide 1903 mit Felix Paul Greve zusammen."³ Spiegelverkehrt wird es xileF dargestellt. Passende Reime lauten Helix, Delix und Obelix. Der MD5-Hash lautet 2c3baf26f776086aab9f234f8c9a00ed und der SHA1-Hash ist cc03f13cc5734109940d0f453dda2157645a3a77. Die wählbare Telefonnummer 33549 korrespondiert dem Begriff.


Gerade in den Medien:
Felix Hof erhält Studienpreis des Kreises Altenkirchen“ (am 08.06.2018 auf Universität Siegen).
Felix Klein: "Der Antisemitismus ist unverhohlener geworden"“ (am 28.04.2018 auf Zeit).
„1. FC Union: Felix Kroos muss mit Fußverletzung pausieren“ (am 22.04.2018 auf Potsdamer Neue Nachrichten).
„Versöhnung zwischen Sunny und Felix?“ (am 21.03.2018 auf News.de).
Felix Jaehns Coming-out: Darum ließ er sich so viel Zeit!“ (am 25.02.2018 auf Promiflash).

Wortgrafik
Wortgraph Felix

Wörterbuch-Information

Wortart: Substantiv


Typische linke Wortnachbarn: Hochstaplers Sulla Bohuslav Sigismund Gegenpapst Minucius Kasimir


Typische rechte Wortnachbarn: Mendelssohn Magath Klein Krull Weingartner Mitterer Mottl



Jahresstatistik der Häufigkeit

Diese Terme besitzen einen ähnlichen Wortbeginn:

Diese Wörter haben ein ähnliche Wortendung:

Weiterführende Literatur:

Felix Mendelssohn Bartholdy: Sein Leben - Seine Musik
Felix neu - Unterrichtswerk für Latein / Felix Textband - neu
Latein mit Felix. Unterrichtswerk für Latein als gymnasiale Eingangssprache / Latein mit Felix 1


Herkunft Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Schutzmarken, Schutzzeichen oder angemeldeten Marken auf dieser Internetseite sind im Besitz der jeweiligen Eigentümer. ¹ Johann Wolfgang von Goethe ² Leipzig ³ André Gide º Felix.