Startseite > Briefb
Suche:

„Briefbomben“ - Substantiv

Die Bezeichnung Briefbomben ist das 368.797.-frequenteste Wort im Deutschen und taucht 23-mal im Referenzkorpus auf. Es handelt sich um ein Substantiv. Die Silbentrennung lautet Brief·bom·ben. Hier sind beispielhafte Anwendungen des Wortes im Volltext: "… bis 1995 sechzehn Briefbomben."¹ "… Januar 2004 wurden Briefbomben an Vertreter der Europäischen …"² "Die zweite Serie von Briefbomben im Oktober 1994 bestand …"³ Spiegelverkehrt wird es nebmobfeirB getippt. Passende Reime lauten Aufgaben, Menschenleben und Zusammenleben. Der MD5-Hash lautet e938c54a48f0cd0c3c62bc08b54bd3c0 und die SHA1-Checksumme ist f0c44709880a138336193b4fbdff6be12026aebf. Die wählbare Telefonnummer 27433266236 korrespondiert dem Begriff.

Wortgrafik
Wortgraph Briefbomben

Wörterbuch-Information

Wortart: Substantiv


Lemma: Briefbombe


Typische linke Wortnachbarn: sechzehn Fuchs neun zahlreiche erneut vier ersten


Typische rechte Wortnachbarn: detonierten diesmal dar erstmals gegen an oder



Jahresstatistik der Häufigkeit

Diese Begriffe besitzen einen ähnlichen Wortbeginn:


Herkunft Wikipedia CC-BY-SA 3.0. Alle Schutzmarken, Schutzzeichen oder angemeldeten Marken auf dieser Homepage sind im Besitz der jeweiligen Rechteinhaber. ¹ ² Briefbombe ³ Franz Fuchs (Attentäter).